Allgemein

Freunde fürs Leben ⎪ Завинаги приятели

Wild und glücklich, aber auch verträumt, ruhig, vertieft im eigenen Spiel, in der eigenen Phantasiewelt. Jeder für sich selbst und danach wieder vereint im gemeinsamen Spiel.

Manchmal kann ich kaum glauben, dass ich auch solche Momente erleben darf. Dass nicht alles Streitereien um Spielzeug und Wettkämpfe sind. Ich genieße diese ruhige Momente, sauge die Harmonie auf, denn das lädt meine Batterien wieder auf und gibt mir Kraft.

Morgens ermutige ich sie sich “Guten Morgen” zu wünschen, abends – “Gute Nacht”, dass sie Händchen halten, während wir zum Kindergarten laufen und dass sie die Kekse gerecht verteilen… Ich denke wir Eltern haben viel damit zu tun wie sich die Kinder später im Leben verstehen und was für eine Beziehung sie haben. Bzw., dass wir nicht genug tun um diese positiv zu beeinflussen.

Als #babyfrommars geboren wurde hat ihn sein Bruder vergöttert. Von mir hörte er dieser aber ständig wie vorsichtig er mit dem Baby umgehen sollte. Als #minifrommars in die KiTa kam, versuchte ich so gut es nur ging die Jungs von einander fern zu halten damit der Kleine bloß nichts (Viren und co.) vom Großen abbekommt (was natürlich nicht funktioniert hat) und merkte nicht, dass ich sie tatsächlich voneinander trenne. Als #babyfrommars anfing zu krabbeln und hinter dem Spielzeug von seinem Bruderwar fingen auch die Streitereien (bei denen man denkt, es seien normal) und als ob sie sich noch mehr entfremdet haben. Irgendwann ist mir aufgefallen, dass sie sich nie umarmen und sollte es dazu kommen, der eine entweder nicht umarmet werden wollte oder dieses Zeichen der Nähe nicht erwiderte. Und mein Herz schmerzte. Ich fing an aufzupassen was ich in bestimmte Situationen sage, oder reagiere, womit ich womöglich dazu beigebracht habe. Und es ist mir einiges aufgefallen.

Zum Glück, kam genau dann die Sommerferien im Kindergarten. Neun Tage, die wir nonstop zu dritt verbringen werden. Ich habe mir überlegt was wir alles machen können. Viel Programm für draussen, wo sie sich weniger streiten und versuchte sie zu ermutigen zusammen zu spielen, sich Sachen reichten, Zeichen von Nähe nicht abzuweisen, dass #minifrommars #babyfrommars beim Schuheanziehen hilft usw. Kleinigkeiten, die aber im stressigen Alltag untergegangen waren. Und keines Falls möchte ich mich selbst hoch loben, aber die intensive Zeit, die sie miteinander verbracht haben, hat viel gebracht. Sie haben angefangen nach einander zu suchen und zu fragen. Sie halten Händchen, weil sie das so möchten, sie umarmen sich und sind zu einer Einheit geworden. Einer süßen und manchmal zu wilden Einheit. Aber immerhin einer Einheit. Und auch wenn sie jetzt zusammen doppelt so viel Quatsch machen, bin ich nur glücklich, dass sie wieder zu einander gefunden haben.

Ab heute bekräftige ich das positive Verhalten zueinander und werde weniger auf das negative eingehen.

“What you think, you become. What you feel, you attract. What you imagine, you create.” Buddha

Български

Диви и щастливи, но понякога и кротки, задълбочени всеки в собствените си игри, развихрили фантазията си и създавайки нови светове, всеки за себе си и след това заедно в обща игра.

Понякога не ми се вярва, че вече и тези моменти се прокрадват в ежедневието и не всичко е надпревари и караници за играчки. Наслаждавам им се и попивам емоцията, спокойствието и хармонията, защото това са моментите, които ме зареждат и ми дават сили.

Сутрин ги насърчавам да си кажат “Добро утро”, вечер – да си пожелаят “Лека нощ”, да се държат за ръка, докато отиваме към детската градина и да си делят бисквитите честно… Мисля, че като родители имаме голям пръст в това как децата ще се разбират един ден.

Когато #бебеотмарс се роди се притеснявах, внимавах и винаги интервенирах, когато батко му го прегръщаше и целуваше, да бъде внимателен, а той боготвореше това малко същество. Когато #миниотмарс тръгна на градина се притеснявах да не донесе на новороденото бебе някой вирус (което така или иначе не успях да предотрвартя) и се опитвах да ги държа на страна до колкото това е възможно и не забелязвах как сама копая бездна между тях. Когато #бебеотмарс започна да лази и да преследва играчките на брат си сякаш започнаха да се отдалечават още повече един от друг. В един момент ми направи впечатление, че нито единият позволява на другият да го пипне, гушне, нито пък обратно. И много ме заболя. Започнах да внимавам какво казвам в различните ситуации, с което може да съм допринесла до това и доста неща ми направиха впечатление.

За щастие по това време дойде и лятната ваканция на детската градина на #миниотмарс, в която щяхме да прекараме девет дни нонстоп тримата заедно. Направих хубава и разнообразна програма, повече време завън, където те не се карат толкова и ако се отдадеше момент и възможност ги насърчавах да играят заедно, да ми помагат заедно, да не отблъскват прегръдката на другия, да си подават един на друг неща. Всъщност много елементарно, но някак все неща, до което не стигахме в забързаното ежедневие. В никакъв случай не искам да си приписвам заслуги, но това интензивно време, което прекараха заедно промени много неща. Запознаха да се търсят, започнаха да се гушкат, превърнаха се в тийм. И дори и понякога да правят бели заедно, аз съм щастлива, че се “преоткриха”.

От тук нататък повече ще насърчавам доброто поведение един към друг отколкото да им обръщам внимание на негативните страни.

4 Comments

  • Severina

    Du sprichst mir aus der Seele. Als meine Kleine geboren wurde, war die Große 3, und es gab keinerlei Konkurrenzkampf zwischen beiden. Die Große hat sich die ganze Schwangerschaft über gefreut und überall erzählt, dass sie eine Schwester bekommt. Ich werde nie vergessen wie sie ins Krankenzimmer gestürmt ist um ihre kleine Schwester zu begrüßen und sich wunderte, dass sie ja nur liegt und nicht mit ihr spielen kann.

    Erst später fingen sie an sich zu streiten oder mal zu hauen, es fielen manchmal unschöne Worte, auch gab es Eifersüchteleien. Bis zu einem gewissen Grad auch für die Entwicklung absolut normal. Auch ich hab sie immer darin bestärkt, dass sie Schwestern sind, sich gegenseitig haben, nie allein sind, wenn andere Einzelkinder sich am Wochenende langweilen, sie immer jemandem zum Spielen haben. Sie streiten auch heute manchmal um Spielzeug, Aufmerksamkeit oder Unternehmungen. Aber sie unterstützen und lieben sich über alles, fragen wo die andere ist. Wehe einer von uns Eltern schimpft die andere, dann sind sie wie Löwen, die ihr Revier verteidigen. Sie halten zusammen und trösten sich gegenseitig. Die Große sagt auch mal Verabredungen ab, wenn die Kleine nicht erwünscht ist, weil zu klein. Es war ein längerer Weg aber heute sind sie stolze zusammenhaltende Schwestern!

    • miafrommars

      Es freut mich so sehr über deine Erfahrung zu lesen und ja – es ist ein langer und auch kein leichter Weg. Was zählt ist, dass die Kinder eine gute Beziehung zueinander aufbauen. Man kann nie aufhören sie darin zu bestärken. Nur dann ist das Mamaherz voll und beruhigt.

  • Omifrommars:)

    Светът около нас е едно вълшебство и любовта помежду ни е най-важната магия! 💗 Откривайте я, отглеждайте я и я раздавайте!
    Аз от сърце ви пожелавам и да я получавате!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *